"hochgehflogen" Premiumwanderweg

Aktiv im Sommer

Um sich einmal frei zu fühlen wie ein Vogel, der alles überblicken kann –
dazu dient dieser beflügelnde Wanderweg. Schon wer sich auf den Weg zur Hohen Warte begibt und diesen Turm besteigt, wird diese Freiheit förmlich spüren. Der Ausblick eröffnet neue Welten, weit über die Schwäbische Alb, hinab ins Ermstal mit seinen Streuobstwiesen und farbenfrohen Weinbergen. Bei guter Sicht sieht man das Neckartal, bis zum Stuttgarter Fernsehturm und mit etwas Glück sogar die imposanten Alpen. Im Gestütshof St. Johann trifft man auf Menschen, die dort im Einklang mit Tier und Natur
leben und arbeiten - umgeben von der unvergleichbaren Landschaft der Alb und einer einmaligen Baumallee. Wer einen Blick in die Höllenlöcher in Dettingen wirft, spürt die Ursprünglichkeit der Alb und kommt ins Grübeln über die Herkunft des Namens der hochragenden Felsformation. Ein alter Buchenwald führt zum nächsten Aussichtspunkt, dem Gelben Fels. Von dort kann man wie ein Adler seinen Blick auf den Albtrauf und die
Burgruine Hohenneuffen schweifen lassen. Der Geheimtipp für die „frühen Vögel“ ist übrigens die wunderbar vielfältige Eninger Weide, dort hat man in den Morgenstunden (oder Abends als lohnender Tagesabschluss) beste Aussichten auf Rotwild und Wildschweine in ihren Gehegen.
Und für all jene, die bei so viel Freiheit ein Hungergefühl verspüren, gibt es Einkehrmöglichkeiten oder Grillstellen am Wegesrand.

Ob atemberaubende Ausblicke von hoch oben, oder auf dem Segelflugplatz Roßfeld den anderen beim Höhenflug zuschauen – der Wanderweg »hochgehflogen« ist der Weg zu geh‘n.

Stationen und Highlights der Tour:
  • Hohe Warte (Aussichtsturm)
  • Grillplatz Fohlenhof
  • Höllenlöcher (beeindruckende Felsspalten)
  • Sonnenfels (Ruhebänke mit Fernsicht)
  • Olgafels (Aussichtspunkt)
  • Rossfels (Aussichtspunkt)
  • Grüner Fels (Aussichtspunkt)
  • Wanderheim Eninger Weide (bitte Öffnungszeiten beachten)
  • Grillplatz Eninger Weide
Hier können Sie den Flyer hochgehflogen herunterladen